FDP Greiz- Die Liberalen online im Raum GRZ, ZR

Kreisverband Greiz

close× Telefon: 036622/59033 Fax: ---
Kommunalwahl in Hessen
Nadja Gneupel
Nadja Gneupel

Auch unweit der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden stehen in Eppstein in diesem Jahr Wahlen an. Die dortige FDP-Kandidatin stammt aus Langenwolschendorf.

Eppstein/Langenwolschendorf. Die Freien Demokraten in dem Taunusstädtchen Eppstein, etwas nordöstlich von Wiesbaden und Frankfurt (Main) haben für die bevorstehende Bürgermeisterwahl eine junge Frau aufgestellt: Nadja Gneupel. Das berichtete die Eppsteiner Zeitung. Was aus dem Artikel nicht hervorgeht: Die heute 32-Jährige stammt aus Langenwolschendorf, hat 2004 ihr Abitur in Zeulenroda gemacht. Der Greizer FDP-Kreisvorsitzende Dirk Bergner, selbst ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Hohenleuben, kommentiert die Kandidatur mit einem "lachenden und einem weinenden" Auge: "So sehr es natürlich immer schmerzlich ist, wenn mehr junge Menschen auf der Suche nach Arbeit ab- als zuwandern, zeigt es aber auch, dass sich Fachleute aus unserer Region nirgendwo verstecken müssen." Mit Gneupel habe die Eppsteiner FDP eine erstklassige Verwaltungsfachwirtin als Kandidatin aufgestellt, die bereits seit 2011 in ihrem heutigen Wohnort kommunalpolitisch fest verwurzelt sei und sich auch sonst gesellschaftlich ganz stark engagiere. "Wir wünschen Nadja Gneupel alles Gute für den Wahlkampf und natürlich viel Erfolg nach einer hoffentlich erfolgreichen Wahl. Das Zeug dazu hat sie.", so Bergner, der auch auf ansonsten gute Kontakte zu den hessischen Liberalen verweist. Die einstige Langenwolschendorferin sei indes nicht die erste herausragende hessische Liberale mit Wurzeln in Ostthüringen. Auch der Vizepräsident a.D. dess Hessischen Landtags, Wolfgang Greilich habe gute verwandtschaftliche Kontakte nach Hohenleuben und Steinsdorf, freut sich der Hohenleubener.

Bericht der Eppsteiner Zeitung