 solide Kreisfinanzen und sparsame Haushalte und Kampf gegen Verschwendung von Steuergeldern
 Abschaffung des Fraktionsgeldes im Kreistag
 Besetzung von Ämtern und Posten nach Qualifikation und nicht nach Parteibuch
 keine Erhöhung der Kreis- und Schulumlage – mittelfristig eher eine Senkung
 mehr Gestaltungsspielräume für Städte und Gemeinden
 Transparenz über Verwendung finanzieller Mittel und Beteiligungen
Soziales - Hilfe zur Selbsthilfe als Grundlage einer fairen Gesellschaft
Wir wollen:
 niedrige KiTa- und Hort-Gebühren auf einkommensabhängiger Basis
 regelmäßiger Bericht über die Lage der sozial Benachteiligten im Landkreis
 Pflege vor Ort stärken – für ein würdiges Leben im Alter
 bürgerliches Engagement stärker unterstützen und anerkennen
 Erstellung eines Mietspiegels um die Bildung sozialer Brennpunkte zu verhindern
Wirtschaft als Grundlage unseres Wohlstandes
Wir wollen:
 schlanke Ausschreibungen mit kleinen Losgrößen
 unbürokratische und schnelle Genehmigungsverfahren für Neuansiedlungen
 Optimierung von Förderprogrammen, Hürden senken
 Breitbandversorgung als Standortfaktor
 finanzielle Belastungen (Gewerbesteuer, Gebühren etc.) auf den Prüfstand
 Standortvorteile mitten in Europa nutzen und stärker nach außen kommunizieren  eine zentrale Wirtschaftsförderung von Stadt und Landkreis Nordhausen
Verkehr, Infrastruktur und Öffentlicher Personen Nahverkehr (ÖPNV)
Wir wollen:
 bei künftigen Bauprojekten Bürgerbeteiligung von Anfang an
 keine Kommunalisierung maroder Landesstraßen ohne Instandsetzung und
Erneuerung durch den Freistaat
 Errichtung notwendiger Ortsumgehungen und Entlastung der Ortskerne
 Einbindung von Fahrgemeinschaften in die Fahrpläne des ÖPNV
 Sammeltaxis und Rufbusse und Kleinbusse für bedarfsorientierte Mobilität statt
Leerfahrten
 Bildung eines Verkehrsverbundes mit EIC, KYF und UH-Kreis – auch länderübergreifend
Deshalb fordern wir von Land und Bund:
 Ausbau der B4 in Richtung Erfurt – vor allem der Hainer Berge  Ortsumfahrungen der B4 für Nordhausen und Harztor
 Fertigstellung der B243n in Richtung Osterode
Wohnortnahe Gesundheitsversorgung
Wir wollen:
 die Qualität der medizinischen Versorgung als Standortfaktor begreifen
 die vorhandenen Fördermaßnahmen und-programme aus kommunaler Sicht begleiten und unterstützen
- Programm der FDP Nordhausen zur Kommunalwahl am 26.05.2019 -
Bildung und Familie
Wir wollen:
 Mittel für die Bildung dürfen auch nur für Bildung verwendet werden
 keine vorschnelle Schließung von Schulstandorten – kleine Füße , kurze Wege
 eine moderne, mediengestützte Ausstattung der Schulen
 die Unterstützung der Schulfreiheit durch den Kreis
 Programme zur Bindung von jungen Menschen an unsere Region
 keine weitere Kürzung der Mittel für die Jugendarbeit
Ehrenamt
Wir wollen:
 Gebührenfreiheit bei Verwaltungsvorgängen für ehrenamtliche Zwecke
 Unterstützung und Wertschätzung des Ehrenamtes
 Mitbestimmungsrechte, Bürokratieabbau und moderne Verwaltung als Dienstleister
 freiwillige Selbstorganisation fördern
 jährlich eine zusätzliche pauschale Unterstützung für die Kreisfeuerwehrverbände,
zur unbürokratischenNachwuchsförderungundfürFeuerwehrführerscheineetc.
Kultur und Sport - Grundlage geistiger und körperlicher Leistungsfähigkeit
Wir wollen:
 kulturelles und sportliches Engagement auch weiterhin durch den Kreis fördern
 Kunst und Kultur schützen und erhalten
 nicht nur die Förderung einzelner exklusiver Kultureinrichtungen – kulturelle Vielfalt im
gesamten Landkreis erhalten
Bürgerrechte und transparente Verwaltung
Wir wollen:
 mehr Sensibilität für Bürgerbeteiligung und Datenschutz
 Verwaltung als Dienstleister am Bürger – effiziente Verwaltungsstrukturen
 Ausbau des E-Governments
 Konsequente Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung
 Bürgerterminals im Kreisgebiet mit Kamera, Scanner und Drucker als virtueller Zugang
zur Verwaltung
Umwelt, Heimat und Tourismus
Wir wollen:
 erneuerbare Energieträger flächenschonend errichten, da wo sie akzeptiert werden
 bei der Flächennutzung Revitalisierung vor Neuausweisung
 Vermeidung wilder Mülldeponien und Einführung der gelben Tonne
 Ausbau und Vernetzung von sicheren Radwegen, und Einbindung in
Tourismuskonzepte, überregionale/internationale Vermarktung
 bessere Vernetzung der Tourismusangebote – auch digital.

30.04.2019 298