TopNews
 
FDP-Kreisrat Dirk Bergner
FDP-Kreisrat Dirk Bergner

Zu einem Antrag der Linken stellten CDU/Pro Kommune und SPD einen eigenen Antrag. Dazu kam wiederum ein Änderungsantrag von FDP-Kreisrat Dirk Bergner: Zu der Forderung an die Landesregierung, sich für mehr Kreisverkehre in der Region stark zu machen, ergänzte der Liberale, dass auch der Einsatz für die Ortsumgehung Großebersdorf und die L 1083 zwischen Hohenleuben und Mehla mit aufgenommen werden soll.

Greiz, 20. Juni 2017. Am Dienstag tagte der Kreistag in der Aula des Greizer Gymnasiums. Unter anderem wurde ein Antrag der Linken beraten, in dem diese die Landrätin aufforderten, sich für Kreisverkehre an Unfallschwerpunkten einzusetzen.


18Feb
FDP-Kreismitgliederversammlung Greiz
Der neue Kreisvorstand
Der neue Kreisvorstand

Kreisvorstand neu gewählt / Bergner im Amt bestätigt

Berga/Elster, 18. Februar. Auf ihrer Mitgliederversammlung am Samstag in Berga fassten die Freien Demokraten im Kreis Greiz auf Initiative des Ronneburger Ortsverbands einen Beschluss für den Erhalt der Selbstverwaltung vor Ort und die Stärkung des ländlichen Raums. Zugleich unterstützen sie die Unterschriftensammlung des Vereins "Selbstverwaltung für Thüringen" e.V. gegen die rot-rot-grüne Gebietsreform. Sie bedeute einen Verlust an Demokratie und Selbstbestimmung in den ländlichen Regionen Thüringens, erklärten die Liberalen.

Turnusmäßig wählte die Kreis-FDP ihren Vorstand neu.


01Apr
 

Nach nur wenigen Tagen trauern wir erneut.
Wir trauern

um unseren ehemaligen Bundesvorsitzenden,
Bundesaußenminister a.D.

Hans-Dietrich Genscher

Der gebürtige Reideburger ist in seinem Tun und Handeln immer seiner mitteldeutschen Heimat verbunden geblieben. Er prägte die deutsche Außenpolitik in einmaliger Weise so, dass sie die Überwindung der deutschen Teilung und der Trennung Europas möglich machte. Unvergessen bleiben nicht nur seine Worte auf dem Prager Balkon

Wir werden sein Andenken in
unseren Herzen bewahren.

FDP-Kreisverband Greiz
Dirk Bergner
Vorsitzender

Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon der Prager Botschaft


19Mär
Ehrennadel der Stadt Ronneburg
Immer mit guten Ideen ist Michael Gewohn dabei.
Immer mit guten Ideen ist Michael Gewohn dabei.

Der Ronneburger FDP-Ortsvorsitzende und frühere langjährige Stadtbrandmeister Michael Gewohn wurde am Freitag von Bürgermeisterin Krimhild Leutloff (CDU) auf dem Jahresempfang mit der Ehrennadel und einem Eintrag ins Ehrenbuch gewürdigt. Die Laudatio hielt FDP-Landesvize und Kreisvorsitzender Dirk Bergner.

Ronneburg, 18.03.2016. Bergner sagte einleitend, eine Laudatio halten zu dürfen, sei immer eine Ehre. Eine besondere Ehre sei es, das in der wunderschönen Stadt Ronneburg und in so einem würdevollen Ambiente tun zu dürfen. "Und wenn es dann geschieht, um einen Menschen zu ehren, den ich auch selbst mit Fug und Recht einen ganz persönlich einen guten Freund nennen darf, dann ist das etwas, das mich zutiefst bewegt." Gewohn setze sich ein für seine Stadt, für seine Überzeugungen wie für die eigene Familie. "Manchmal glaube ich, sogar noch etwas mehr, obwohl das fast nicht möglich scheint.", schmunzelte der 51-Jährige. Der zu Ehrende sei ein Mensch, durch dessen Leben sich wie ein gelber Faden sich eine Denk-und Verhaltensweise ziehe, auf die wie auf keinen Zweiten ein Zitat von Karel Čapek passe: "Die Geschichte braucht mehr Menschen, die etwas tun, als Leute, die vorschlagen, was getan würde." Diesen Grundsatz habe er, auch ohne dazu Čapek zu benötigen, stets gelebt.


19Mär
 

Während die in rechtsradikalen Kreisen gerne missbrauchten schwarz-weiß-roten Farben der wilhelminischen Kaiserzeit das Bild des Thügida-Aufmarschs am Samstag in Ronneburg dominierten, sorgte die Teilnahme der Liberalen neben Kirchgemeinde, Gewerkschaften und anderen Parteien an einer Demonstration am anderen Ende des Ronneburger Marktes für eine Vielfalt der Positionen.

Der Greizer FDP-Kreisvorsitzende Dirk Bergner, der gemeinsam mit dem Ronneburger FDP-Stadtrat Jens Meyer teilnahm, sagte in seiner Rede: "Wir sind hierher gekommen, weil wir nicht zulassen wollen und nicht zulassen werden, dass Ronneburg als Tummelplatz missbraucht wird derer, die hinter den Fahnen der Vergangenheit hinterher marschieren."


19Mär
 

Wir trauern
um unseren ehemaligen Bundesvorsitzenden,
Bundesaußenminister a.D.

Dr. Guido Westerwelle

In ihm verlieren wir einen Menschen,
der sein Leben mit Leidenschaft in den Dienst
für unser Land und für unsere gemeinsamen,
liberalen Überzeugungen gestellt hat.

Wir werden sein Andenken in
unseren Herzen bewahren.

FDP-Kreisverband Greiz
Dirk Bergner
Vorsitzender


18Mär
Bundesverkehrswegeplan. Ortsumgehungen in Ostthüringen

Mit Blick auf die Veröffentlichungen zum Bundesverkehrswegeplan meint FDP-Kreischef Dirk Bergner, auf der Wunschliste dürfe man sich nicht ausruhen. Für Großebersdorf, Frießnitz und Burkersdorf müssen jetzt die Verantwortlichen beim Wort genommen werden.

Greiz/Hohenleuben, 17.03.2016. "Jetzt dürfen wir uns nicht in Sicherheit wiegen lassen.", sagt der Kreisvorsitzende der Freien Demokraten, Dirk Bergner. "Auch wenn in den aktuellen Presseveröffentlichungen zum Bundesverkehrswegeplan die Ortsumgehungen Großebersdorf, Frießnitz und Burkersdorf erwähnt sind, kommt es vor allem darauf an, dass die Thüringer Verkehrsministerin für die Strecken eine hohe Priorität ausweist.", so der ehemalige Landtagsabgeordnete. Jetzt seien die derzeitigen Ostthüringer Mitglieder des Landtags gefordert, "endlich mit Nachdruck in Erfurt darauf aufmerksam zu machen, dass Thüringen nicht am Hermsdorfer Kreuz endet."

Bergner, der dem Greizer Kreistag angehört und Hohenleubener Bürgermeister ist, verweist auf die Bedeutung der Strecke für weite Teile des Kreisgebiets: "Die B175 ist bedeutsam für die dringend notwendige, bessere Anbindung der Region an die A9. Der Verkehr, der sich bislang durch völlig überlastete und ungeeignete Ortsdurchfahrten quälen muss, belastet nicht nur die Anwohner auf unerträgliche Weise, die unzureichende Leistungsfähigkeit schadet auch der Region als Wirtschaftsstandort bis weit in den sächsischen Teil des Vogtlands hinein.", betont der Liberale abschließend.


14Mär
 
Schnappschuss aus der Kreismitgliederversammlung
Schnappschuss aus der Kreismitgliederversammlung

Ein positives Fazit zieht der Greizer FDP-Kreisvorsitzende Dirk Bergner für seine Partei nach den Landtagswahlen vom Sonntag / Regional auf Kreismitgliederversammlung Beschlüsse gefasst zum Erhalt der Talsperren im Einzugsgebiet der Weida und gegen Gebietsreform

Greiz, 14. März. "Dass die FDP in Rheinland-Pfalz den Sprung zurück in den Landtag geschafft hat, sich in Baden-Württemberg eindrucksvoll verbessern konnte und im benachbarten Sachsen-Anhalt die Fünfprozenthürde nur ganz knapp verfehlt hat, zeigt: Mit den Freien Demokraten ist wieder zu rechnen." So kommentierte der Greizer Kreisvorsitzende, der auch stellvertretender Landesvorsitzender ist, den Ausgang der Landtagswahlen für seine Partei.


11Mär
 

Von einer Kriminalstatistik mit eingeschränkter Aussagekraft spricht die Thüringer FDP. Viel wichtiger sei indes, so der stellvertretende Landesvorsitzende und Innenpolitiker Dirk Bergner, sich endlich Gedanken über eine angemessene Ausstattung der Polizei mit Personal und Technik zu machen

"Wenn man hinter die Grundlagen der Kriminalstatistik schaut, zeigt sich, dass ein Großteil der Arbeitsbelastung unserer Polizei schlicht vernachlässigt wird.", kritisiert der FDP-Innenexperte. So werde beispielsweise der Bereich Internetkriminalität ausgeblendet, wenn die Geschädigten zwar in Thüringen lebten, die Straftat aber vom Ausland aus begangen werde.


23Dez
 
Rathaus Zeulenroda in vorweihnachtlicher Stimmung
Rathaus Zeulenroda in vorweihnachtlicher Stimmung


Allen Besuchern unseres Internetauftritts, unseren Mitgliedern, Freunden, Sympathisanten und allen, die die sich einfach nur für unsere ehrenamtliche Arbeit interessieren, wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest, Zeit für die Angehörigen und die schönen Dinge des Lebens.

Ihr FDP-Kreisverband Greiz
Dirk Bergner
Vorsitzender


23Dez
VDS

In einer Pressemitteilung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit warnt die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger vor der Nutzung der Vorratsdatenspeicherung nicht nur zur Strafverfolgung.
Zum bayerischen Kabinettsbeschluss, der auch dem Verfassungsschutz den Zugriff auf die Datenflut ermöglicht, erklärte sie: "Jetzt rächt sich die Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung. Das neue Gesetz hat eine Hintertür eingebaut, die die Vorratsdatenspeicherung nicht nur zur Strafverfolgung ermöglicht.

Zur Pressemitteilung der Naumannstiftung


18Dez
Vorratsdatenspeicherung
Dirk Bergner
Dirk Bergner

Als übles Weihnachtsgeschenk der Koalition bezeichnete der stellvertretende FDP-Landesvorsitzende und Greizer Kreisvorsitzende Dirk Bergner das heutige Inkrafttreten der Vorratsdatenspeicherung. Die Bundesregierung schreite in Siebenmeilenstiefeln zum Überwachungsstaat, so der Freie Demokrat

Als "besonders perfide" sieht Bergner den Umstand, dass die Befürworter der Vorratsdatenspeicherung ausgerechnet die Opfer des Terrors in Frankreich heranziehen.


31Aug
Den Menschen vor Ort in ihrer Heimat helfen
Landesvorsitzende Franka Hitzing
Landesvorsitzende Franka Hitzing

Menschen aus sicheren Herkunftsländern haben in Deutschland wenig bis gar keine Chance auf Asyl. "Anstelle der Milliardenbeträge für die Erstaufnahme und die behördlichen Vorgänge, sollten von der EU Mikrokredite in den Herkunftsländern bereitgestellt werden", fordert die Thüringer FDP-Landesvorsitzende Franka Hitzing. Mit einer finanziellen Starthilfe sei den Menschen mehr geholfen, ist die Liberale überzeugt. So könnten die jungen Leute ihr Leben in die eigenen Hände nehmen, ein Unternehmen gründen und sich selbst in der Heimat entwickeln.


22Mär
 
Der neue Ortsvorstand
Der neue Ortsvorstand

Wildetaube, 19. März. Neuwahlen standen am Donnerstag auf der Tagesordnung der Freien Demokraten im Ortsverband Leubatal, dem die Liberalen aus Hohenleuben, Langenwetzendorf, Auma-Weidatal und Weida angehören. Der bisherige Vorsitzende Matthias Lindig trat nicht wieder für den Vorsitz an. Dieses Amt übernahm der Langenwetzendorfer Heiko Neudeck.

"Matthias Lindig kann auf eine lange und stolze Geschichte zurückblicken." Das betonte FDP-Kreischef Dirk Bergner, der zugleich als Versammlungsleiter fungierte. Der Brücklaer betonte, dass Lindig, der auch der erste frei gewählte Bürgermeister Hohenleubens nach der friedlichen Revolution war, maßgeblich das Fundament gelegt habe für die starke Präsenz der Liberalen im Leubatal. Matthias Lindig habe sich darüber hinaus auch lange Zeit landes-und bundespolitisch auch in schweren Zeiten engagiert-unter anderem als stellvertretender Landesvorsitzender der FDP und als stellvertretender Bundesvorsitzender sowie Landesvorsitzender der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker.