TopNews
36. Landesparteitag der FDP Thüringen in Apolda
36. FDP Landesparteitag in Apolda
36. FDP Landesparteitag in Apolda

Klare Kante und Konstruktivität: Erster Parteitag der Thüringer FDP nach Ende der APO

Der Thüringer FDP-Landesverband hat an diesem Wochenende im Apoldaer Hotel am Schloss seinen ersten Parteitag nach dem Wiedereinzug in den Landtag abgehalten. "Wir haben die Zeit der außerparlamentarischen Opposition hinter uns gelassen, um uns jetzt konstruktiv in die legislative Arbeit des Thüringer Landtags einzubringen", erklärte Landesvorsitzender Thomas L. Kemmerich. Dieser hatte sein Bundestagsmandat aufgegeben, um sich jetzt ganz auf die Funktion des Fraktionsvorsitzenden zu konzentrieren.

"Unsere Nachbarn in Brandenburg und Sachsen haben gezeigt, dass ein Wiedereinzug des Liberalismus in die Landesparlamente noch immer keine Selbstverständlichkeit ist", erklärte der Landesvorsitzende. Vor diesem Hintergrund können wir mit Stolz auch auf das knappe Ergebnis von 5 Prozent blicken." Jede Kandidatin und jeder Kandidat sowie jedes engagierte Mitglied habe seinen Anteil an diesem Erfolg.


07Okt
30 Jahre Mauerfall

Thüringer FDP-Chef und Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2019, Thomas L. Kemmerich über die DDR als Unrechtsstaat:

"In der Präambel des Koalitionsvertrages hatte sich die rot-rot-grüne Koalition in Thüringen darauf verständigt, dass die DDR in der Konsequenz ein Unrechtsstaat gewesen sei. Das scheint heute offenbar nicht mehr zu gelten.


15Aug
Bildungspolitik

Kemmerich: "Wir müssen den Lehrermangel in Thüringen stoppen und den Digitalpakt umsetzen."

Zum heute vom Institut der deutschen Wirtschaft (im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) veröffentlichten Bildungsmonitor erklärt der FDP-Landesvorsitzende und Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2019 in Thüringen, Thomas L. Kemmerich MdB:

"Seit die rot-rot-grüne Landesregierung im Amt ist, ist die Qualität der Bildung in Thüringen dramatisch gesunken. Thüringen rangiert zwar auch weiterhin auf Rang 3 im bundesweiten Vergleich, hat sich aber in den vergangenen sechs Jahren am deutlichsten von allen Bundesländern verschlechtert.


07Aug
Digitalisierung

Die IT-Sicherheit endlich ernst nehmen, das fordert Thüringens FDP-Generalsekretär Robert Martin Montag:

"Die Sicherheitsarchitektur für Verwaltungen und öffentliche Institutionen ist bisher - auch in Thüringen - nicht optimal ausgestaltet. Es ist unsere Aufgabe, nicht nur die Chancen der
Digitalisierung zu ergreifen sondern auch zu verstehen, welche Risiken die Digitalisierung birgt."


24Jul
Naturschutz

Die Wölfin aus Ohrdruf hat offenbar erneut Mischlingsnachwuchs bekommen. Deshalb unterstützt der Landesvorsitzende der FDP Thüringen, Thomas L. Kemmerich das Vorhaben des Chefs der Agrargenossenschaft Thörey, Sigmar Arnold, einen Antrag auf Abschuss wegen artuntypischen Verhaltens zu stellen: