Mehrere Ortschaften - in den Großstädten mehrere Stadtbezirke - bilden zusammen den Kreisverband (KV). In Thüringen sind es insgesamt 22. Jeder von ihnen ist berechtigt, Anträge für den Landesparteitag zu stellen.

Idealerweise arbeiten der Kreisverband und die Ortsverbände direkt zusammen und planen ihre Aktivitäten gemeinsam. So können einzelne Aktionen größere Wirkung entfalten. Die Einfluss- und Aktionsmöglichkeiten sind auf Kreisebene groß genug, um auch überregional wahrgenommen zu werden. Gleichzeitig ist der Verband klein genug, um allen Mitgliedern die Chance zur aktiven und individuellen Mitarbeit zu bieten.

Der Kreisverband wird als Schaltstelle besonders in Wahlkampfzeiten aktiv: Die Mitglieder wählen die Kandidaten aus und bereiten sie auf den Wahlkampf vor. Bei Landes-, Bundes- und Europawahlen ist der Kreisverband erster Ansprechpartner für die anderen Ebenen. Um mit einer Aktion oder einer Veranstaltungsreihe gezielt und erfolgreich mehrere Presseregionen zu erreichen, ist das Know-how des Kreisverbands unerlässlich. Möglicherweise bietet sich die Zusammenarbeit auch beim Einkauf und Einsatz der Werbemittel an, die beim liberal Verlag (www.liberalverlag.de) erhältlich sind.

04.10.2012 2799