Die Jungen Liberalen (JuLis) sind mit ihren ca. 11.500 Mitgliedern, davon über 200 im Freistaat Thüringen, die einzige liberale Jugendorganisation in Deutschland. Die JuLis sind der Jugendverband der FDP, haben aber eine eigene Organisationsstruktur, eigene Ideen und Inhalte. Bei den JuLis können sich Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 35 Jahren engagieren. Nicht jeder Jungliberale muss zugleich Mitglied der FDP sein, aber die JuLis wollen ihre politischen Vorstellungen in und mit der FDP umsetzen. Dies tun die JuLis, indem sie frech, selbstbewusst und manchmal auch etwas hartnäckig ihre Positionen vorbringen. Schon beinahe klassisch ist das Bild von den Jungen Liberalen als Hefe im Teig der FDP.

Bloße Unzufriedenheit mit Parteien und Politikverdrossenheit ändert nichts. Die Jungen Liberalen sind im Gegenteil davon überzeugt, dass man nur durch Politik die Politik verändern und voranbringen kann. Deshalb suchen sie mit und in der FDP nach den besten Problemlösungen.

Nur aktive Mitarbeit, Eigeninitiative und Engagement tragen zur Lösung der aktuellen und zukünftigen Probleme bei. Gerade die Jungen Liberalen greifen darum eben auch Probleme der kommenden Generationen auf, frei vom Denken in Wahlperioden. Die Probleme der jungen Generation tragen sie in die große Politik und fordern die FDP auf, diese zu berücksichtigen. Darum verstehen sich die JuLis auch als liberale Lobby der Jugend. Die Basis für die Politik der JuLis sind die liberalen Grund-werte. Sie geben dem Individuum den Vorrang vor Gruppen, Verbänden und dem Staat. Der Ausbau der Freiheit in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft steht im Vordergrund des Handelns.

In humanistischer Tradition begründet Verantwortung in Verbindung mit Freiheit die sozialen Fragen dieser Welt. Liberale Politik beruht auf der Toleranz gegenüber Andersdenkenden; absolute Wahrheiten gibt es für Junge Liberale nicht.


Landesgeschäftsstelle JuLis Thüringen e.V.

Bachstraße 24
07743 Jena
www.julis-thueringen.de

04.10.2012 3495