Einträge 623 - 604 von insgesamt 803

  • Alexander , 06.02.2020, aus Düsseldorf

    Für mich ist die FDP nun unwählbar geworden!
    Herr Kemmerich, treten Sie zurück, sich von der AfD wählen zu lassen ist ja wohl mehr als peinlich für die FDP!!!
    SCHANDE, können Sie noch in den Spiegel schauen???

  • Wolfgang Schoff, 06.02.2020, aus Erfurt

    Wenn das Wort \"Demokratie\" als Totschlagargument für eine durch Wahl nicht legitimierte Machtübernahme vergewaltigt wird, dann erinnert Thüringen grad an die ganzen anderen Gesellschaften, in denen sich debile Autokraten Verbalgefechte mit Demokratieschwertern liefern.
    Wenn der Friseurinhaber jetzt noch seinen politischen Schachzug twitternd wegrationionalisiert, dann ist er im politischen 21. Jhd gut angekommen. Er sollte noch schnell in die Bauwirtschaft wechseln, dann rentiert sich das auch monetär. Chapeau, FDP! Nun benutzt man auch das rechte Gesocks, um an der Macht zu schnüffeln.

  • Charlotte Aust, 06.02.2020

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    meinen Glückwunsch zu Ihrer neuen Aufgabe! Ich wünsche Ihnen den Mut und die Kraft diese zu bewältigen!
    Wie ich Ihnen versichere, gibt sehr viele stille Bürger, die Ihre Wahl gestern mit grösster Freude honoriert haben. Die Hoffnung auf eine ideologiefreie, sachliche Politik in Thüringen mit respektvollem Ton in der politischen Debatte und unter Einbeziehung der Abgeordneten aller Fraktionen, wäre ein beeindruckendes Vorbild.
    Viel Glück dafür von mir,
    C. Aust

  • Werner , 06.02.2020, aus Leipzig

    Ich möchte Sie ausdrücklich beglückwünschen. Ich war nie sonderlich der FDP nah aber ich drücke Ihnen sehr die Daumen, dass Sie mit Ihrer Wahl Thüringen weiter voran bringen. Demokratie ist neutral, gefühlslos und Ihre Wahl ist durch und durch demokratisch legitimiert. Lassen Sie sich nicht zum Sündenbock für die verfehlte Politik der anderen machen. Endlich kann ich meinen Schülern zeigen, wie spannend Demokratie ist und funktioniert. An die "neu besorgten" hier möchte ich ausrichten, dass müsst ihr jetzt auch mal 4 Jahre aushalten.

  • Christoph Doelz, 06.02.2020, aus Italien

    Herr Kemmerich, das ist doch ein Hohn, wenn Sie im ARD Morgenmagazin davon sprechen, die Gesellschaft einen zu wollen. Sie haben doch erst zur Spaltung beigetragen. Tun Sie sich selbst einen Gefallen, erweisen Sie den Bürgern und der Demokratie den einzigen, wichtigen Dienst, der Ihnen möglich ist: TRETEN SIE VOM AMT DES MP ZURÜCK!. Sie haben mit Ihrer Fraktion von 5 (!) Abgeordneten doch noch nicht einmal die Möglichkeit, ein Kabinett aufzustellen. Oder wollen Sie vielleicht Herrn Höcke zum Innenminister machen? Die anderen Parteien werden sich hüten, mit Ihnen in Koalitionsverhandlungen zu treten. Es sei denn, Herr Mohring will seinen politischen Selbstmord vollenden.

  • Bachmann, 06.02.2020, aus Jena

    Einfach Klasse!
    Die AFD ist nicht nur Hr. Höcke. Stärken Sie die konservativen Kräfte. Und tun Sie, was mit der SVP in der Schweiz passiert ist. Nicht unterkriegen lassen, auch wenn jetzt bergeweise Schmutz gekippt wird!

  • Matthias Brinck, 06.02.2020

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,

    ich bin nachgerade entsetzt und von Abscheu erfüllt, wie man derart rückgratlos bar jeder Moral und jedes Anstands eine solche Wahl annehmen kann.
    Als Lehrer habe ich die moralische Bildung von Schülerinnen und Schülern mitzugestalten, aber bei solchen "Vorbildern" fragt man sich allmählich, wozu eigentlich. Die pure Machtgier um jeden Preis ohne das geringste Innehalten, Reflektieren oder Nachdenken über die Konsequenzen scheint ja das Einzige zu sein, was heutzutage noch etwas zählt.

  • K.Koh, 06.02.2020, aus Darmstadt

    Sehr geehrte Mitglieder der FDP in Thüringen,

    mit der gestrigen Wahl hat sich die FDP insgesamt unwählbar gemacht für demokratisch gesinnte Bürger. Die FDP zog nur mit 73 Stimmen über der 5 %-Hürde in den Landtag ein. Ich glaube, nicht, dass Herr Kemmerich so dumm war zu glauben, dass die AFD es sich entgehen lassen würde, ihn zu wählen und damit die Thüringer Verhältnisse ins Chaos zu stürzen. Dass er dennoch antrat, in dem Wissen, so mit der AFD zusammenzuarbeiten, zeigt, wes Geistes Kind er ist. Dass gerade die FDP einmal mit einer Partei zusammenarbeiten würde, die von jemandem geführt wird, der als Faschist bezeichnet werden darf, hätte ich mir nicht träumen lassen.

  • Lars Bräsicke, 06.02.2020, aus Brandenburg

    Die FDP Thüringen ist eine Partei der Schande.

  • Gebhardt, 06.02.2020

    Da schämt man sich ja in Thüringen geboren zu sein. Pfui seid ihr jämmerlich!

  • Bruno Becker, 06.02.2020, aus Ober-Ramstadt

    Herzlichen Glückwunsch zur Wahl. Sensationell. Lassen Sie sich nicht von linken Schreihälsen zum Rücktritt zwingen. Mehrheit ist Mehrheit. Es lebe die Demokratie.

  • Robert Lorenz, 06.02.2020, aus 02627 Bautzen

    Schämen Sie sich.

  • Adolf Printe, 06.02.2020, aus Erfurt

    Weiter so, Parteifreunde!
    Heute Erfurt mit Höcke, morgen Berlin aufräumen.

    Mit deutschliberalem Gruß
    Adolf Printe

  • Abe Bebe, 06.02.2020

    Die AFDP wird in Kürze gegründet, oder?

  • Carolin Mannel, 06.02.2020, aus Schenklengsfeld

    Herr Kemmerich,
    wie ehrlos kann man sein, sich von Faschisten in ein Amt hieven zu lassen, das Ihnen nicht zusteht?
    Die FDP hatte weder einen Regierungsauftrag, noch haben Sie ein Regierungsprogramm. Gestern hätten Sie Geschichte schreiben können, nämlich mit der Ablehnung der Wahl. Stattdessen haben Sie sich dafür entschieden, dass Ihr Name unwiderruflich mit einem Makel behaftet sind wird.
    Ich spreche mich dafür aus, dass Sie aus der Partei ausgeschlossen werden. Wenn Sie noch einen Funken Anstand besitzen, dann treten Sie zurück.
    Hochachtungsvoll
    CM

  • Frank Dost, 06.02.2020, aus Velbert

    Es gilt für Herrn MP Kemmerich, wie auch für die FDP LV Thüringen festzustellen:
    Einfach ein widerliches Verhalten!
    Eine Partei, die geradesoeben bei der letzten Landtagswahl in den Landtag gekommen ist, legt sich als erstes mit der AfD ins Bett und lässt sich in Form von Herrn Kemmerich als MP küren (wählen). Wie tief ist die einstmals liberale Partei zwischenzeitlich gesunken, dass sie auf rechts-natioinalen Kurs geht?

  • L. Cordes, 06.02.2020, aus Sonneberg

    Mir graut vor Ihrer Politik, mir graut vor Ihren Politikern, mir graut vor dem, was (wieder) kommen könnte.
    Hauptsache der/die Linke ist weg und die Rechten da?!
    Schöne Grüße in die Liebknechtstraße. (Weiß die FDP denn, wer das war?)

  • Christoph Doelz, 06.02.2020

    Sich mit den Stimmen der AfD (ahimè!) zum Ministerpräsidenten in Thüringen wählen zu lassen...Gratulation von Höcke...Kemmerichs Königsmacher! Pfui-Deibel! Ihr werdet es schaffen und auf dem Altar Eurer Machtgeilheit die Demokratie zu Grunde richten. Aber, wen wundert's. Die FDP fühlte sich ja auch nach 45 sehr wohl in der Gesellschaft hochrangiger Nazis und war deren bevorzugtes Auffangbecken und neue Heimat.

  • H.Wagner, 06.02.2020, aus NRW

    Herr Kemmrich ihr Verhalten ist einfach unerträglich ! Sich von Faschisten wählen zu lassen, die Wahl auch noch anzunehmen, ein beispielloser Vorgang ....das wird zum endgültigen Sargnagel der FDP...zum Zusammenschluss fehlt ja jetzt nur noch ein Buchstabe.... A-FDP.

  • Tom Scholz, 06.02.2020, aus Aachen

    Nach der Logik der politischen Gegner und Demonstranten, ist ein bestätigter Kandidat also nur dann im Amt zu dulden, wenn er keine Stimmen der AFD erhält. Das hieße, der AFD die Macht zu geben das komplette politische System zu sprengen.
    Im Falle der kommenden Bundestagswahl muss dann die AFD nur öffentlich erklären, dass sie für Habeck oder Merkel gestimmt habe, um diese dann als Kanzler zu verhindern !?

    Mit Kemmerich ist ein Demokrat an der Macht. Und eben kein Mitglied der politischen DDR Konkursmasse.


Neuer Gästebucheintrag

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus, wenn Sie einen neuen Eintrag im Gästebuch vornehmen wollen:

Sicherheitscode
* Pflichtfelder


Ihre Daten werden von uns nur zu dem vereinbarten Zweck verarbeitet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte mehr in unserer Datenschutzerklärung.