Einträge 563 - 544 von insgesamt 803

  • Andreas Baum, 05.02.2020

    Herzlichen Glückwunsch Herr Kemmerich! Die AfD jubelt und der Rest der politischen Landschaft ist im Chaos. Wenn es Ihnen jemals um Thüringen gegangen wäre, hätte Sie monatelang Zeit für Koalitionsgespräche gehabt und sich heute im ersten Wahlgang gestellt. Stattdessen: AfD feiert sich; Land regierungsunfähig gemacht, und der AfD die Opferrolle bei Neuwahlen vorbereitet. Sie hatten ganz offensichtlich nur ein Ziel - die AfD salonfähig zu machen.

  • K, 05.02.2020

    Schämt euch! Es ist einfach unglaublich! Die meisten Stimmen gingen an die Linke. Das habt ihr zu akzeptieren. Man kann das nicht einfach ignorieren und mit rassistischen Nazis zusammenarbeiten. Noch so eine Glatze die nichts aus der Vergangenheit gelernt hat!

  • Ulrich Mende, 05.02.2020

    Herr Kemmerich, sind Sie wahnsinnig? Sie lassen sich mit den Stimmen eines Faschisten an die Regierung wählen! Es tut mir aufrichtig weh, dass die FDP so tief sinken kann.

  • Patrick Janowski, 05.02.2020, aus Schleswig-Holstein

    Meinen herzlichen Glückwunsch an Herrn Kemmerich zur Wahl zum neuen Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen!
    Bitte lassen Sie sich von diesen elendigen linken Kommentare nicht abschrecken - zeigt es doch das sehr fragwürdige Demokratieverständnis der Autoren. Demokratie ist nur solange in Ordnung, solange es ihrer Meinung entspricht.
    Bitte bleiben Sie standhaft und führen das Land mit Sachverstand nach vorne!
    Vielen Dank und viel Erfolg!
    -Patrick Janowski

  • Benninghaus, 05.02.2020

    Eine Partei, die knapp in den Landtag gekommen ist und dort über nur 5 Sitze verfügt, soll den Ministerpräsidenten stellen - allein schon ein schlechter Witz. Das offenbart schon ein recht schräges Demokratieverständnis.
    Parteipolitische Spielchen und möglicherweise auch persönliches Karrierestreben haben weitgehend zu einer Politikverdrossenheit geführt. Ein weiterer Schuldiger dafür kann jetzt namentlich benannt werden.
    Daß dieses unwürdige Theater auch mit den Stimmen von Rechtsextremisten und Demokratiefeinden geschah, läßt einen, wie Gerhart Baum richtig sagte, an Weimar denken. Dagegen ist Widerstand Pflicht eines jeden Demokraten.

  • Ilka Unger, 05.02.2020

    Herzlichen Glückwunsch Herr Minister Kemmerich!
    Das nenne ich einen Sprung in die Mitte! Das ist alles andere als Faschismus...das ist Mehrheitsdemokratie!
    Aber das haben viele der Linken nicht gelernt....möge man es ihnen nachsehen.
    Sie vereinen in der Mitte....das ist das Beste, was man sich für eine Land in der Zerreißprobe denken kann und bewahrt die CDU vor peinlichen Unterstützungen beider Ränder.
    Mögen Sie Ihr Amt bitte nicht zur Neuwahl stellen. Sie sind gewählt mit Stimmen, die alle gleich viel wert sind; so wie es in unserer Verfassung steht!

    Alles Gute für Thüringen und seine Bürger!

  • Winfried Steinebrunner, 05.02.2020, aus Breisach

    Edit: nicht fast 25 sondern fast 65 Jahre alt

  • Joachim Merkt, 05.02.2020

    Wessen Ministerpräsident wollen Sie denn sein?
    Herr Kemmerich, schämen Sie sich und treten Sie zurück!

  • Carolin Kopplin, 05.02.2020

    Was tut man nicht alles, um an die Macht zu kommen. Die FDP hat wohl kaum, genug Stimmen in Thüringen erhalten, um den Ministerpräsidenten zu stellen. Aus reinem Machthunger lässt man sich dann mal eben von der rechtsextremen AfD wählen. Haben Sie aus der Geschichte nichts gelernt? Sind Sie so blind? Dann lesen Sie vielleicht mal die internationale Presse, um sich weiterzubilden. Hier hilft nur sofortiger Rücktritt, sonst ist die FDP - und auch die CDU - nicht mehr wählbar.

  • Kapt. Pöppe, 05.02.2020, aus Elsfleth

    "Moin"
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    das ist heute ein guter Tag für die bürgerlichen-liberalen-konservativen- Kräfte in Thüringen.
    Glückwunsch an Herrn Thomas Kemmerich zum Amt des neuen Ministerpräsidenten von Thüringen. Ich hoffe dass Herr Kemmerich sich von den rot-grünen Sonderlingen sich nicht beirren lässt, besonnen regiert und für Thüringen eine gute liberale und konservative Politik gestaltet.
    Mit freundlichen Grüßen
    Kapt. Friedhelm Pöppe

  • Ralph Brahm, 05.02.2020

    Das Vorgehen der FDP ist beschämend und viel schlimmer gefährlich. Diese "Regierung" kann sich unmöglich halten; zum Glück.
    Sie spielen mit Faschisten für einen kurzen Moment der Aufmerksamkeit, den Ruhm werden Sie nicht jetzt und nicht in den Geschichtsbüchern ernten. Das ist unverantwortlich und beschämend. Treten Sie zurück und betätigen sich außerhalb der Politik.

  • Jan Winterstein, 05.02.2020, aus Berlin

    Shame on you! Das hat mit Liberalismus nichts zu tun - FDP- Steigbügelhalter der Faschisten

  • Stefan Meyer, 05.02.2020, aus Würzburg

    Was für eine Schande! Schämt euch für Eure skrupellose Machtgeilheit.

  • Holger Klekar, 05.02.2020

    Was für eine weitere Schande für die BRD.
    Anscheinend war Herr Jürgen W. Möllemann der letzte halbwegs anständige Politiker der FDP - neben G.Baum, u.a. Größen.
    Herr Jürgen W. Möllemann ist wegen eines lächerlichen Chips zurück getreten.
    Heute muß man euch macht-geile und "...." wegjagen.

    Immer nur die Reichen und Ausbeuter bedienen und sich kaufen lassen.
    Das wird nicht mehr lange funktionieren.

    Der Knall kommt, wenn die Kassen leer sind, die Kosten für die maßlos überbezahlten und überversorgten Beamte/innen und euch Politiker/innen alles sprengen.
    Das kommt schneller als man denkt.
    Die Erde sendet Signale - aber Blinde, Taube,... hören und sehen nichts.

  • Winfried Steinebrunner, 05.02.2020, aus Breisach

    Ich bin fast 25 Jahre alt.
    Zu Zeiten von Genscher, Hammbrücher und Baum habe ich mal FDP gewählt.
    Das waren und sind ( siehe Interview von Baum mit der ZEIT von heut abend) noch Leute, die für ANSTAND UND WERTE standen. Heute nur noch Sprücheklopfer und jetzt auch noch Helfersgelfer der Faschisten.
    Geht nach Hause und SCHÄMT EUCH , ihr seit Dilletanten.
    Und überlässt die POLITIK KÜNFTIG DEN PROFIS !!!

  • Dr. Axel Reich, 05.02.2020, aus Oberheimbach

    Nach dem was nach der letzten Bundestagswahl abgelaufen ist war ich schon äußerst befremded. Jetzt bin ich fassungslos. Ich schäme mich für jedesmal, das ich ihrer Partei meine Stimme gegeben habe!

  • Martin C. Poetz, 05.02.2020

    Man muss Herrn Kemmerich nur zuhören um die ihm eigene Naivität zu erkennen. Gerhard Baum hat recht: Jetzt brennt die ganze FDP. Es braucht eine liberale Partei. Nur nicht diese. Und in keinem Fall braucht es solch naive Handlanger der Rechten. Warten wir es ab, ob Herr Kennerich die Größe hat zurückzutreten oder ob es wieder einen Schall unterirdischer Erklärungen gibt. Geben wir ihm 36 Stunden. Mehr wird es schwerlich werden.

  • Frank-Michael Schmidt, 05.02.2020, aus Remptendorf

    Ausbeuterisch , Politik für die Reichen und nun auch Zusammenarbeit mit den Faschisten. Verschwindet von der Politischen Bildfläche. Ihr seit für Thüringen und die Bundesrepublik nicht tragbar.

  • Einer, 05.02.2020

    Liebe FDP,
    herzlichen Dank für diesen Weckruf! Nun kann man, wie die meisten dieser (absolut verständlichen!!!) Beiträge vor Wut und Enttäuschung toben, man kann sich aber auch darüber freuen. Denn nüchtern betrachtet hat Kemmerlichs Machtgier und fehlende politische sowie moralische Kompetenz der Demokratie einen Dienst erwiesen. Sie haben der Politikverdrossenheit einen Kick versetzt. Tausende lehnen sich gegen die Geschehnisse, die involvierten Parteien und natürlich gegen die Witzfigur des Schachspiels auf. Und genau das brauchen wir! Die Neuwahlen, die unabwendbar sind (denn ein MP mit 5% Wählerstimmen ist einfach nur ein Witz), werden die Stimmen neu verteilen. Sie haben damit nicht nur dafür gesorgt, dass die FDP umgehend wieder aus dem Landtag fliegt, sondern auch der CDU Wählerstimmen vermiest. Und dann haben wir wieder eine demokratische Regierung unter Ramelow... das einzige und realistische Szenario.

  • Peter Lustig, 05.02.2020

    Heute habe ich den letzten kleinen Rest meines Glaubens an diesen Staat verloren.
    Und ich glaube auch nicht, dass Herr Kemmerich Konsequenzen ziehen wird.
    Nun gleich schnell einen Vereinigungsparteitag abhalten zur Gründung einer AFDP.
    Welch eine Farce!


Neuer Gästebucheintrag

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus, wenn Sie einen neuen Eintrag im Gästebuch vornehmen wollen:

Sicherheitscode
* Pflichtfelder


Ihre Daten werden von uns nur zu dem vereinbarten Zweck verarbeitet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte mehr in unserer Datenschutzerklärung.