Einträge 658 - 639 von insgesamt 798

  • Michael Fritzsche, 06.02.2020, aus Köln

    Herzlichen Glückwunsch zur Wahl! Ich wünsche Ihnen viel Kraft und bleiben Sie standhaft. Die Dauer-Empörten werden sich beruhigen. Alles richtig gemacht und damit Rot-Rot-Grün verhindert!

  • Antonia, 06.02.2020, aus München

    Wie war das nochmal? \'Lieber nicht regieren als falsch zu regieren?\' Die FDP war ja schon armselig genug, sich nun als 5%-Partei mit Hilfe von Faschisten den Posten des Ministerpräsidenten unter den Nagel zu reißen ist der Gipfel der Armseligkeit und in Euren Augen kein falsches Regieren? Viel Spaß bei der weiteren Regierungsbildung, sind die Faschisten der Koalitionspartner Eurer Wahl? Ich hoffe, diese Schandtat fliegt Euch bei künftigen Wahlen so dermaßen um die Ohren...

  • Anna Maria Halbach, 06.02.2020, aus Busch

    Sehr geehrter Herr Kemmerichj,
    Gratulation zur Wahl des Ministerpräsidenten. Lassen Sie sich nicht einschüchtern, die überwiegende Mehrheit der Bürger sehen in Ihrer Wahl endlich eine demokratische Vorgehensweise, es ist die schweigende Mehrheit, die sich unendlich freut, dass die unselige links-rot-rote-Regierung in Thüringen abgelöst wurde.

  • Stellberg, 06.02.2020

    Direkt neben den Blumen, lagen die offenbar obsolet gewordenen Normen und Werte der FDP am Boden - den Gestank nach braunem Gedankengut wieder zu beseitigen, dürfte der FDP schwer fallen. Um Worte aus Ihrer Parteispitze zu bemühen:
    Sie haben gestern Ihr Bier mit Anlauf aus der Toilette getrunken und der braune Rand um den Mund ist für uns alle sichtbar!

  • Pet Larsen, 06.02.2020

    Glückwunsch Herr Kemmerich Sie sind demokratisch gewählt in einen demokratisch legitimierten Verfahren und ich erwarte jetzt von Ihnen und auch der FDP das das verdammt nochmal respektiert wird.. Wo kommen wir dahin wenn wir nur noch Wahlen akzeptieren dürfen in denen Grün Linke und Ihre befreundete BK Merkel irgendwie Mehrheiten zusammenmauscheln zumal diese Franktion aus G L R noch nichtmal die Mehrheit in T. hatte. Was machen sie wenn die AfD das nä. mal bei 25% + liegt wählen wir dann nochmal oder erklären wir deren Stimme einfach für ungültig.. Wahlen sind die Grundlage der DEmokratie und haben respektiert zu werden und normalerweise müßte man die Partein und Politiker verbieten und durch Verfassungsschutz beobachten lassen die das jetzt in Zweifel stellen oder rückgängig machen wollen , das sind dann die echten Faschisten und Diktatoren

  • Ronald Nickel, 06.02.2020, aus Rüdesheim am Rhein

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    herzlichen Glückwunsch zur Wahl.
    Bitte treten Sie nicht zurück, sondern stellen Sie sich der Aufgabe und bilden Sie eine Regierung. Lassen Sie sich bitte nicht einschüchtern.

  • Hartnut, 06.02.2020, aus bayern

    Lieber Her Kemmerich
    Liebe FDP
    Ich werde hier jetzt keine grossen Texte schreiben da ich mir sicher bin dass es bei charakterlosen Politikern wie ihnen
    eh nicht ankommt oder verstanden wird !
    SIE SIND EINE SCHANDE FÜR DIE POLITIK
    SIE SIND EINE SCHANDE FÜR DIESES LAND
    GEHEN SIE EINFACH WEG .............. schnell !!!

  • Nancy Braun, 06.02.2020, aus Erfurt

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    Bitte treten Sie nicht zurück, sondern stellen Sie sich der Aufgabe und bilden Sie eine Regierung. Unser Bildungssystem ist absolut unterirdisch und die RRG Regierung darf nicht wieder an die Macht kommen! Versuchen Sie was neues!!! Einfach mit dem Volk regieren und nicht am Volk vorbei!!! Und lassen Sie sich verdammt nochmal nicht einschüchtern. DAS IST GELEBTE DEMOKRATIE!!!

  • Bernhard B. Vienna, 06.02.2020, aus Wien

    Glückwunsch zum MP. Ich hoffe Sie pfeifen darauf was linke Kreise samt CDU/CSU ihnen vorwerfen und nehmen besonnen die Arbeit auf. Der Dienst, Deutschland wieder zu einem Land zu machen, über das nicht im restlichen Europa gelacht wird, ist wichtiger als jede Querele der Sie ausgesetzt sein werden. Thüringen ist schon immer ein wenig besonnener gewesen als die restlichen Bundesländer; ich stellte es immer auf eine Stufe mit Bayern was mittlerweile leider von Sozialisten im schwarzen Tarnanzug regiert wird. Deshalb bleiben Sie stark, machen Sie Thüringen zum neuen Freistaat Nr. 1.

  • Barbara Erben-Wunder, 06.02.2020, aus 21109 Hamburg

    Pfui Teufel! Das war ein sehr übler Coup! Hinterfotziger geht es eigentlich nicht. Alle Ihre frommen Reden über die Abgrenzung zur AFD waren Schall und Rauch. Sie bschädigen nicht nur sich selber und Ihre Partei - Sie, Herr Kemmerich, beschädigen das Vertrauen in die Glaubwürdigkeit der Politik und bestätigen das Vorurteil: Machtgier übertrifft alles. Noch dazu werden Sie unterstützt von solchen Helden wie Herrn Kubicki und Herrn Lindner, die auch wahrscheinlich ihre Großmütter verkaufen würden für Geltung und Macht. Außer natürlich bei dem zickigen Rückzug von Lindner 2017 - aber das ist ein anderes Thema.

  • Wolfgang Kammler, 06.02.2020, aus Meiningen

    Was für eine Schande.Auch Karrieregeilheit muss Grenzen haben.Was nützt das Gesäusel gegen die AfD wenn man sich mit deren Stimmen ins Amt heben lässt.Schlimmer geht es nicht denn Weimar ist ja nicht weit.

  • Djeric, 06.02.2020, aus Velbert

    Es gab einmal eine Zeit da hatte ich RESPEKT vor der FDP.
    Heute kann ich nur noch sagen. SCHÄBIG. Schäbig Herr Lindner das Sie auch noch dabei mitmachen.
    Hochachtungsvoll
    Ach lassen wir das!

  • Justyne Johanna Milan , 06.02.2020, aus Kelkheim

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    ich bin froh, dass Sie gewählt wurden. Das bedeutet für mich Demokratie. Bleiben Sie bitte stark, lassen Sie sich nicht einschüchtern von all den Betrüger, die freie Wahlen "absprechen" wollen und ihre Diktatur fortsetzen möchten. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft.

  • Frau Thomas, 06.02.2020

    SCHANDE, SCHANDE; SCHANDE!

  • Gunther Ruge, 06.02.2020, aus Erfurt

    Warum können es die Konservativen einfach nicht akzeptieren, dass ein Ex-Gewerkschafter von der Linken bei einer Mehrheit der Thüringerinnen und Thüringer beliebt ist? Warum stellt sich der Kandidat einer 5-Prozent-Partei zur Wahl, wo er bereits vorher wissen musste, nicht mehr als 26 Stimmen zu erhalten, wenn die AfD ihren eigenen Kandidaten wählt? Warum spricht sich Herr Kemmerich mit der CDU ab, auch von dieser gewählt zu werden, wenn die CDU selbst keinen Kandidaten aufstellt, weil eigentlich von vornherein beide Parteien keine Aussicht auf Erfolg haben ohne "Hilfe von Rechts"?

  • Halbauer Bernd, 06.02.2020, aus 76646 Bruchsal

    Hallo Hr.Kemmrich

    Lassen sie sich nicht von diesen undemokratischen Moralaposteln einschüchtern.
    Treten sie um Himmelswillen nicht zurück Sondern bilden sie schnellstmöglich eine Regierung.
    Dabei wünsche ich ihnen viel Glück und Durchhaltevermögen.
    Mit freundlichen Grüßen. Bernd Halbauer

  • Hans-Dietrich, 06.02.2020

    Fck AfDP

  • T. Kirchhoff, 06.02.2020, aus Berlin

    Guten Tag Herr Kemmerich,
    Guten Tag FDP Thüringen,

    dass Sie und die Mitglieder der CDU so unfassbar naiv gewesen sein sollen, diesem Winkelzug der AFD auf den Leim zu gehen ist kaum zu glauben und lässt, bei allem Respekt, daher durchaus noch viel schlimmere Befürchtungen zu.

    Was Sie Herr Kemmerich, dadurch dass Sie die Wahl zum Ministerpräsidenten, unterstützt durch eine Partei deren Mitglieder man vereinzelt offiziell als Faschisten bezeichnen darf, an dem gestrigen Tag in unserem Land, aber auch in der FDP angerichtet haben, können Sie sich in Ihrem scheinbar überbordenden Machthunger noch nicht einmal ansatzweise vorstellen.

    Ihr Verhalten ist eine Schande für die Demokratie, eine Schande für uns Liberalen und ein Schlag ins Gesicht der Generationen, die dieses Land nach dem verheerenden Nationalsozialismus wieder aufgebaut haben.

    Wenn Sie nur einen letzten Funken von Verstand und Anstand haben, entschuldigen Sie sich für Ihr unerträgliches Handeln, treten zurück und verlassen die politische Bühne, zumindest die der FDP.

    T. Kirchhohff

  • Markus Meyer, 06.02.2020, aus Sangerhausen

    Sehr geehrter Herr Kemmerich, liebe Thüringer FDP,
    ich empfehle nachfolgenden Artikel der NZZ zur Lektüre:
    https://www.nzz.ch/international/deutschland/tabubruch-ein-skandal-das-ist-demokratie-ld.1538784
    Wenn das noch nicht Vollendens überzeugt, rufen Sie doch Kurz in Wien an.
    Viele Erfolg für die weitere Arbeit. Lassen Sie sich vom Aufschrei der Moralapostel nicht einschüchtern und bringen Sie Ihren Bundesvorsitzenden auf Spur. Der Arme war ja ganz durcheinander gestern.
    Alles Gute!
    Markus Meyer

  • Stefan Maas, 06.02.2020, aus Leverkusen

    Wer hat uns verraten? Freie Demokraten. Das Ende von Liberalität, wie wir sie bisher kannten.

    Auf Wiedersehen

    Stefan Maas  


Neuer Gästebucheintrag

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus, wenn Sie einen neuen Eintrag im Gästebuch vornehmen wollen:

Sicherheitscode
* Pflichtfelder


Ihre Daten werden von uns nur zu dem vereinbarten Zweck verarbeitet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte mehr in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.