Einträge 463 - 444 von insgesamt 803

  • T Celik, 05.02.2020

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,

    meine Eltern kamen in den frühen 80er-Jahren aus der Türkei nach Deutschland und haben sich hier mit Fleiß und harter Arbeit Wohlstand aufbauen können. Die FDP stand für mich immer für eine liberale Haltung und eine Gesellschaft, in der es jeder schaffen kann, wenn er oder sie sich nur anstrengt.
    Seit heute weiß ich nicht mehr wofür die FDP steht. Sie lassen sich von einem Faschisten ins Amt wählen, der eine "geschichtspolitische 180-Grad-Wende" fordert. Vielleicht bin ich als Deutsche, die für jemanden wie Höcke immer eine "Kanackin" bleibt, da etwas besorgter als Sie, aber was heißt da anderes, als sich posititv auf den Nationalsozialismus beziehen zu wollen??
    Genießen Sie die vier Jahre, denn mehr werden Sie sicher nicht mehr in Regierungsämtern verbringen.

  • Hans-Joachim Sickel, 05.02.2020, aus Pößneck

    Herr Kemmerich,ich fordere sie nach dieser perfiden Wahl auf:Treten sie zurück und stellen Sie sich Neuwahlen!

  • Michael R., 05.02.2020, aus Erfurt

    Die FDP war schon immer eine Partei der Opportunisten ( auch zu DDR Zeiten als LDPD !). Heute reicht Herr Kemmerich einem Faschisten die Hand, als Dankeschön, dass er durch ihn zum Ministerpräsident gewählt wurde. Ein Ministerpräsident dessen Partei mit Ach und Krach 5% zur Landtagswahl erhielt. Eine Schande für Thüringen. Ich schäme mich!

  • Ingo Segler, 05.02.2020, aus Gera

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    herzlichen Glückwunsch zur Wahl und dass damit eine wirklich düstere Ära einer linksfaschistischen Regierung zu Ende geht. Ich wünsche Ihnen nun ordentlich Rückrat was draus zu machen. Aber vielleicht sollten Sie doch diese von den Medien diktierten Prinzipien links liegen lassen. Ihr Angebot an die Grünen sollte sich gerade erledigt haben. Die CDU hat uns mit Mutti nicht wirklich Segen gebracht. Über die SPD muss man nicht wirklich mehr reden und wenn ich das haltlose Geschrei im Thüringer Landtag einmal bewerten darf, dann finden Sie doch wirklich nur noch in einer Partei intelligente Menschen, meist mit hochkarätiger Ausbildung, richtigen Berufen, teils selbstständig. Menschen also, die tatsächlich mitten im Leben stehen.
    Lassen Sie sich bitte nicht soweit herab, dieses leidige Rassisten- und Faschistenlied mitzusingen. Wir wissen alle, dass das nicht stimmt und dass es nur dazu dienen soll, an diesem korrupten bestehenden System festzuhalten was unser Land nach allen Regeln der Kunst zerstört und es da schon ganz schön weit gebracht hat! Es ist 5 vor 12 und Sie haben es jetzt in der Hand die vielen vielen Thüringer wie z.B. auch mich von dieser wahnsinnigen Nazi-Betittelung zu befreien und sich mit den RICHTIGEN Leuten einzulassen. Ich weiß, dass man als Politiker im Rampenlicht um seine Familie und sein eigenes Leben bangen und vor der ANTIFA Angst haben muss, aber es kann doch verdammt noch mal nicht mehr so weiter gehen!
    Tun Sie das Richtige!!!
    Viele Grüße aus Gera von einem waschechten Sachsen

  • M. Surfleet, 05.02.2020

    Ich bin fassungslos, entsetzt, empört...!! Wie kann Herr Kemmerich sich mit den Stimmen von der antisemitischen, rassistischen, geschichtsrevisionistischen, neofaschistischen AfD und vom Nazi Herrn Höcke zum Ministerpäsidenten wählen lassen. Welch ein schamloser Opportunismus. Die FDP schaufelt sich ihr eigenes Grab. Treten Sie zurück Herr Kemmerich!!

  • Stefan R, 05.02.2020

    Herzlichen Glückwunsch Herr Kemmerich!!
    Was hat sie der Posten des Ministerpräsidenten denn auch schon gekostet? Nichts! Sie haben bloß entgegen sämtlicher ihrer Wahlversprechen gehandelt, zum Machtgewinn die liberalen Werte verkauft und sich von Nazis ins Amt wählen lassen. Starke Leistung! Ach so, Sie haben es auch geschafft, das ich ganz bestimmt niemals mehr so dumm sein werde, die FDP zu wählen.

  • schneider, 05.02.2020

    Das Ergebnis von heute ist ein Beleg dafür, dass die Widervereinigung ein historischer Fehler war. Danke Zonenbewohner!

  • Rene Martin, 05.02.2020, aus Jena

    Für wie schändlich dieses Verhalten der FDP empfinde habe ich bereits geschrieben. Jetzt habe ich ein Interview des Herrn Kemmerich mitverfolgen müssen und ich muss dringend darauf verweisen, dass er nicht im Namen aller Thüringer zu sprechen hat, denn zumindest im Namen von meiner Frau und meinerseits möchte ich ihm dass nachdringlich untersagen !!!!
    Unsere Weltanschauung ist umfassend geprägt von Erfahrungen aktiver Antifaschisten der Nazi-Zeit.
    Sympathisanten oder Dulder von Nazis sind für mich einfach nur Gegner. In unseren Namen zu sprechen, verbiete ich Herrn Kemmerich und jedem Versallen der NfD.

  • Thomas Neidhardt, 05.02.2020, aus Gera

    Da nützen auch schöne Reden von Herrn Lindner und Herrn Kubicki nichts,
    wenn man sich durch Nazis wählen lässt.
    Das Gesetz gibt es her,aber moralisch ist das,daß allerletzte!

  • Gräf, 05.02.2020

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    ich gratuliere Ihnen zur Wahl und bitte Sie, sich von den negativen, beleidigenden Kommentaren nicht beeinflussen zu lassen. Offensichtlich haben diese Leute nicht in der ehemaligen DDR gelebt, dass sie von einer kommunistischen Idee eines Herrn Ramelow so angetan sein können, dessen schönster Tag nicht etwa seine Hochzeit oder die Geburt seiner Kinder, sondern die Ankunt von Flüchtlingen war. Man kann von der AFD denken, was man möchte, aber sie sind demokratisch von ca. 25 % der Thüringer gewählt worden und sie sind u.a. von dieser demokratisch gewählten Partei als Ministerpräsident gewählt worden.Machen Sie Ihr \"Ding\" - bitte!

  • Sara Honegger, 05.02.2020

    Ich bin fassungslos über das heutige Vorgehen ihrer Partei. "Nie wieder" und "Kein Vergessen" müssen in jeder Handlung gelebt werden. Da haben persönliche Macht- oder Geltungsinteressen sowie schlechte Ausreden keinen Platz. So etwas darf es nicht geben. Sie sind gerade Teil sich wiederholender Geschichte und ich appelliere innig an Sie, setzen Sie ein klares Zeichen als Partei und als Person, treten Sie zurück und versuchen Sie diesen historischen Fehler zu begradigen. Hören Sie auf die Kritik und nehmen Sie sie sich zu Herzen.

  • Rudolf Koelner, 05.02.2020, aus Köln

    Schämen Sie sich! Ich würde mir wünschen, dass die FDP bei der nächsten Wahl komplett untergeht und dass diese Partei aus der Parteienlandschaft jedes Bundeslandes und erst recht aus dem Bundestag verschwindet! Ich bin wütend, traurig und entsetzt gleichzeitig! Wie können Sie so etwas tun!? Machtgeilheit vor Anstand! Pfui Teufel!
    Theodor Heuss dreht sich im Grabe um:
    Hier mal zur Erinnerung ein Zitat von ihm:
    "Das Schlimmste, was Hitler uns angetan hat - und er hat uns viel angetan -ist doch dies gewesen,dass er uns in die Scham gezwungen hat,mit ihm und seinen Gesellen gemeinsam den Namen Deutsche zu tragen." Merken Sie was?!!!!
    Und nochmal: SCHÄMEN SIE SICH!

  • G. F., 05.02.2020, aus Jena

    Herzlichen Glückwunsch für dieses Meisterstück gekonnter Politik!!
    Sie haben jetzt ein paar wenige Wochen lang einen von Rechtpopulisten und Rechtsradikalen getragenen Ministerpräsidenten, den kein Thüringer kennt noch will, und dann auf Jahre keine Sitze mehr in diesem Landtag.
    Die Neuwahlen helfen nur der AFD. Diese Aktion ist eine Schande für eine Partei, die sich freiheitlich liberal nennt!

    Grüße aus Jena und hoffentlich beim nächsten Mal wieder das Köpfchen einschalten ;)

  • Peter Nußbaum , 05.02.2020, aus Lichtenstein

    Ein düsterer Tag für die Glaubwürdigkeit der Politik und den freiheitlich-demokratischen Wertekanon und ein machtgieriger Anschlag auf das, was unsere Gesellschaft im Innersten zusammenhält. Den Wählerwillen mit unsäglichen Manövern ausbooten. Kein Problem, wenn's doch um höhere liberale Ziele geht. Der liberale Gedanke muss wohl neu definiert und rechtsaußen und nach ganz unten abgerundet werden. Ich wünsche allen FDP-Abgeordneten gute Gespräche in ihren Wahlkreisen und dem neuen Ministerpräsidenten eine rechtschaffend-liberale Haltung gegenüber seiner Legitimation.

  • Balduin, 05.02.2020, aus Kahla

    An Herrn Kemmerich
    Mit faschistisch angehauchten Stimmen zum Ministerpräsident .Man ist sprachlos. Sie hätten 75 Stimmen weniger bekommen sollen und die FDP, auch auf Bundesebene, hätte Ihr Gesicht gewahrt. Es braucht nicht viel Geist um zu begreifen, dass Dies ein abgekartetes Spiel war, (auch mit der CDU)und gar nichts auch gar nichts mit dem Wählerwillen in Thüringen zu tun hat.Wahrscheinlich war aus meiner Sicht der Machthunger größer,als eine rationale Entscheidung gegen die AFD. Wer sie einmal benutzt wird es auch wieder tun. Traurige Zukunft. Auch Sie sollten für Neuwahlen stimmen und das Amt nicht annehmen. Bleiben Sie persönlich trotzdem gesund.

    Ein Demokrat Balduin

  • schneider, 05.02.2020

    Herr Kemmerich, haben sie einen solch ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex, dass sie sich von Nazis wählen lassen müssen. 1930 gewinnt Hitler = Nazi seine erste Landtagswahl in Thüringen, 2020 scheint sich die Geschichte zu wiederholen. Glückwunsch FDP Faschistische Deutsche Partei.

  • Sm, 05.02.2020

    Schämen reicht nicht. Zurücktreten und nicht mehr antreten.

  • Thomas Lunkenheimer, 05.02.2020

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    dass Ihre Partei nun gemeinsame Sache mit den Nazis macht, zeigt einzig und allein, wie tief die FDP in Thüringen gesunken ist. Eine Schande für die ganze Bundesrepublik!

    Mit schockierten Grüßen
    Thomas Lunkenheimer

  • Christof J. Demuth, 05.02.2020, aus 82194 Gröbenzell

    Dass ihr euch nicht in Grund und Boden schämt !!!
    Pfui deibel, wie tief kann ein so kleiner liberaler (??) Haufen sein.
    Wie weit weg von dem was ihr sein solltet, kann man sein?
    Als ich das vor einer Stunde mitbekam stellten sich mir alle Haare auf
    und es durchzog mich ein schaudern.
    Sich für so ein mieses Schauspiel herzugeben... was ist das ? Dummheit?
    Naivität ? Als geschichtsbewusster Demokrat kann ich das nicht nachvollziehen
    und es gibt dazu auch keine plausible, anständige Erklärung. Viel mehr ist dazu
    wirklich nicht zu sagen.
    Schämt euch, schämt euch, schämt euch !

  • Thomas, 05.02.2020

    Faschisten-Marionette
    Einfach nur widerlich!


Neuer Gästebucheintrag

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus, wenn Sie einen neuen Eintrag im Gästebuch vornehmen wollen:

Sicherheitscode
* Pflichtfelder


Ihre Daten werden von uns nur zu dem vereinbarten Zweck verarbeitet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte mehr in unserer Datenschutzerklärung.