Einträge 654 - 630 von insgesamt 804

  • Pet Larsen, 06.02.2020

    Glückwunsch Herr Kemmerich Sie sind demokratisch gewählt in einen demokratisch legitimierten Verfahren und ich erwarte jetzt von Ihnen und auch der FDP das das verdammt nochmal respektiert wird.. Wo kommen wir dahin wenn wir nur noch Wahlen akzeptieren dürfen in denen Grün Linke und Ihre befreundete BK Merkel irgendwie Mehrheiten zusammenmauscheln zumal diese Franktion aus G L R noch nichtmal die Mehrheit in T. hatte. Was machen sie wenn die AfD das nä. mal bei 25% + liegt wählen wir dann nochmal oder erklären wir deren Stimme einfach für ungültig.. Wahlen sind die Grundlage der DEmokratie und haben respektiert zu werden und normalerweise müßte man die Partein und Politiker verbieten und durch Verfassungsschutz beobachten lassen die das jetzt in Zweifel stellen oder rückgängig machen wollen , das sind dann die echten Faschisten und Diktatoren

  • Ronald Nickel, 06.02.2020, aus Rüdesheim am Rhein

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    herzlichen Glückwunsch zur Wahl.
    Bitte treten Sie nicht zurück, sondern stellen Sie sich der Aufgabe und bilden Sie eine Regierung. Lassen Sie sich bitte nicht einschüchtern.

  • Hartnut, 06.02.2020, aus bayern

    Lieber Her Kemmerich
    Liebe FDP
    Ich werde hier jetzt keine grossen Texte schreiben da ich mir sicher bin dass es bei charakterlosen Politikern wie ihnen
    eh nicht ankommt oder verstanden wird !
    SIE SIND EINE SCHANDE FÜR DIE POLITIK
    SIE SIND EINE SCHANDE FÜR DIESES LAND
    GEHEN SIE EINFACH WEG .............. schnell !!!

  • Nancy Braun, 06.02.2020, aus Erfurt

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    Bitte treten Sie nicht zurück, sondern stellen Sie sich der Aufgabe und bilden Sie eine Regierung. Unser Bildungssystem ist absolut unterirdisch und die RRG Regierung darf nicht wieder an die Macht kommen! Versuchen Sie was neues!!! Einfach mit dem Volk regieren und nicht am Volk vorbei!!! Und lassen Sie sich verdammt nochmal nicht einschüchtern. DAS IST GELEBTE DEMOKRATIE!!!

  • Bernhard B. Vienna, 06.02.2020, aus Wien

    Glückwunsch zum MP. Ich hoffe Sie pfeifen darauf was linke Kreise samt CDU/CSU ihnen vorwerfen und nehmen besonnen die Arbeit auf. Der Dienst, Deutschland wieder zu einem Land zu machen, über das nicht im restlichen Europa gelacht wird, ist wichtiger als jede Querele der Sie ausgesetzt sein werden. Thüringen ist schon immer ein wenig besonnener gewesen als die restlichen Bundesländer; ich stellte es immer auf eine Stufe mit Bayern was mittlerweile leider von Sozialisten im schwarzen Tarnanzug regiert wird. Deshalb bleiben Sie stark, machen Sie Thüringen zum neuen Freistaat Nr. 1.

  • Barbara Erben-Wunder, 06.02.2020, aus 21109 Hamburg

    Pfui Teufel! Das war ein sehr übler Coup! Hinterfotziger geht es eigentlich nicht. Alle Ihre frommen Reden über die Abgrenzung zur AFD waren Schall und Rauch. Sie bschädigen nicht nur sich selber und Ihre Partei - Sie, Herr Kemmerich, beschädigen das Vertrauen in die Glaubwürdigkeit der Politik und bestätigen das Vorurteil: Machtgier übertrifft alles. Noch dazu werden Sie unterstützt von solchen Helden wie Herrn Kubicki und Herrn Lindner, die auch wahrscheinlich ihre Großmütter verkaufen würden für Geltung und Macht. Außer natürlich bei dem zickigen Rückzug von Lindner 2017 - aber das ist ein anderes Thema.

  • Wolfgang Kammler, 06.02.2020, aus Meiningen

    Was für eine Schande.Auch Karrieregeilheit muss Grenzen haben.Was nützt das Gesäusel gegen die AfD wenn man sich mit deren Stimmen ins Amt heben lässt.Schlimmer geht es nicht denn Weimar ist ja nicht weit.

  • Djeric, 06.02.2020, aus Velbert

    Es gab einmal eine Zeit da hatte ich RESPEKT vor der FDP.
    Heute kann ich nur noch sagen. SCHÄBIG. Schäbig Herr Lindner das Sie auch noch dabei mitmachen.
    Hochachtungsvoll
    Ach lassen wir das!

  • Justyne Johanna Milan , 06.02.2020, aus Kelkheim

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    ich bin froh, dass Sie gewählt wurden. Das bedeutet für mich Demokratie. Bleiben Sie bitte stark, lassen Sie sich nicht einschüchtern von all den Betrüger, die freie Wahlen "absprechen" wollen und ihre Diktatur fortsetzen möchten. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft.

  • Frau Thomas, 06.02.2020

    SCHANDE, SCHANDE; SCHANDE!

  • Gunther Ruge, 06.02.2020, aus Erfurt

    Warum können es die Konservativen einfach nicht akzeptieren, dass ein Ex-Gewerkschafter von der Linken bei einer Mehrheit der Thüringerinnen und Thüringer beliebt ist? Warum stellt sich der Kandidat einer 5-Prozent-Partei zur Wahl, wo er bereits vorher wissen musste, nicht mehr als 26 Stimmen zu erhalten, wenn die AfD ihren eigenen Kandidaten wählt? Warum spricht sich Herr Kemmerich mit der CDU ab, auch von dieser gewählt zu werden, wenn die CDU selbst keinen Kandidaten aufstellt, weil eigentlich von vornherein beide Parteien keine Aussicht auf Erfolg haben ohne "Hilfe von Rechts"?

  • Halbauer Bernd, 06.02.2020, aus 76646 Bruchsal

    Hallo Hr.Kemmrich

    Lassen sie sich nicht von diesen undemokratischen Moralaposteln einschüchtern.
    Treten sie um Himmelswillen nicht zurück Sondern bilden sie schnellstmöglich eine Regierung.
    Dabei wünsche ich ihnen viel Glück und Durchhaltevermögen.
    Mit freundlichen Grüßen. Bernd Halbauer

  • Hans-Dietrich, 06.02.2020

    Fck AfDP

  • T. Kirchhoff, 06.02.2020, aus Berlin

    Guten Tag Herr Kemmerich,
    Guten Tag FDP Thüringen,

    dass Sie und die Mitglieder der CDU so unfassbar naiv gewesen sein sollen, diesem Winkelzug der AFD auf den Leim zu gehen ist kaum zu glauben und lässt, bei allem Respekt, daher durchaus noch viel schlimmere Befürchtungen zu.

    Was Sie Herr Kemmerich, dadurch dass Sie die Wahl zum Ministerpräsidenten, unterstützt durch eine Partei deren Mitglieder man vereinzelt offiziell als Faschisten bezeichnen darf, an dem gestrigen Tag in unserem Land, aber auch in der FDP angerichtet haben, können Sie sich in Ihrem scheinbar überbordenden Machthunger noch nicht einmal ansatzweise vorstellen.

    Ihr Verhalten ist eine Schande für die Demokratie, eine Schande für uns Liberalen und ein Schlag ins Gesicht der Generationen, die dieses Land nach dem verheerenden Nationalsozialismus wieder aufgebaut haben.

    Wenn Sie nur einen letzten Funken von Verstand und Anstand haben, entschuldigen Sie sich für Ihr unerträgliches Handeln, treten zurück und verlassen die politische Bühne, zumindest die der FDP.

    T. Kirchhohff

  • Markus Meyer, 06.02.2020, aus Sangerhausen

    Sehr geehrter Herr Kemmerich, liebe Thüringer FDP,
    ich empfehle nachfolgenden Artikel der NZZ zur Lektüre:
    https://www.nzz.ch/international/deutschland/tabubruch-ein-skandal-das-ist-demokratie-ld.1538784
    Wenn das noch nicht Vollendens überzeugt, rufen Sie doch Kurz in Wien an.
    Viele Erfolg für die weitere Arbeit. Lassen Sie sich vom Aufschrei der Moralapostel nicht einschüchtern und bringen Sie Ihren Bundesvorsitzenden auf Spur. Der Arme war ja ganz durcheinander gestern.
    Alles Gute!
    Markus Meyer

  • Stefan Maas, 06.02.2020, aus Leverkusen

    Wer hat uns verraten? Freie Demokraten. Das Ende von Liberalität, wie wir sie bisher kannten.

    Auf Wiedersehen

    Stefan Maas  

  • Pfarr, Paul, 06.02.2020, aus 88079 Kressbronn

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    beenden Sie dieses unwürdige Schauspiel zum Wohle unseres Landes!!!! Es ist unfassbar, dass sich ein liberaler Politiker mit der Hilfe (nur nur durch deren Hilfe letztendlich möglich) von Faschisten zum MP wählen ließ.er hatte die Möglichkeit die Wahl nicht anzunehmen und Haltung zu zeigen.Genau das hat Herr Kemmerich aus Eitelkeit und Gier nicht getan.
    Es ist nicht auszuhalten, wie er sich an Thüringen und Deutschland versündigt hat!
    Sollte er, was nicht erkennbar scheint, noch ein wenig Anstand und Würde haben, sollte er SOFORT zurücktreten!!!!
    Er ist untragbar!!!Die Bilder von Höcke und ihm beim "shake hands" gehen um die Welt und sprechen für sich, es erinnert an ganz dunkle Zeiten in diesem Land!
    Jedes aufrechte FDP Parteimitglied sollte die FDP verlassen und jeder aufrechte Demokrat bei der anstehenden Bürgerschaftswahl am 23.02. in Hamburg die FDP aus der Bürgerschaft werfen!

  • Dr. Birgit Joest, 06.02.2020, aus Berlin

    Sehr geehrte FDP Thüringen, sehr geehrte Herr Kemmerich,

    Wundert es Sie wirklich, dass Menschen nicht mehr wählen - oder eben die Falschen?
    Sie sollten sich schämen.

  • Marc Jock, 06.02.2020, aus 79312 Emmendingen

    "NZZ", Schweiz: Das ist Demokratie!
    (Quelle: WELTonline)

    Sehr gut & viel Erfolg!

  • weise, 06.02.2020, aus Bad Langensalza

    Herr Kemmerich,
    noch gibt es die Möglichkeit das Ansehen der FDP und Deutschlands wieder ein Stück herzustellen.
    Treten Sie sofort zurück!!! Je schneller, umso besser für Alle.
    Es ist ein politisches Unding, und das wissen Sie selbst.
    Ein Schande für Deutschland in der ganzen Welt.

  • S. Boehning, 06.02.2020, aus Hamburg

    Sehr geehrter Herr Kemmerich,
    mit Ihrem gestrigen Vorgehen haben Sie und Ihre Mitstreiter in meinen Augen Grenzen überschritten, die für mich vor Kurzem noch nicht einmal denkbar waren. Ihre Mitstreiter und Sie bezeichnen sich als freie Demokraten. Bitte überdenken Sie in diesem Sinne noch einmal Ihren Amtsantritt. Bitte setzen Sie im Nachhinein ein Zeichen, wenn Sie sich nach reiflicher Überlegung doch der Bewahrung einer freien und demokratischen Bundesrepublik Deutschland verpflichtet fühlen und Sie nicht als Handlanger einer Partei mit konträrem Wertekanon in die Analen eingehen wollen.
    Ihrer Partei haben Sie auf Bundesebene mit Ihrem gestrigen Handeln sicher keinen Gefallen getan, Ihren Mitstreitern, die in Hamburg gerade vor der Bürgerschaftswahl stehen, erst Recht nicht. Meinen eindringlichen Wunsch, meine Bitte möchte ich so formulieren: Bitte setzen Sie ein Statement pro Demokratie und geben Sie das Amt frei.. Mit freundlichen Grüßen S.Boehning

  • Bernd Preßler, 06.02.2020, aus Ahnatal

    Was für eine jämmerlich Partei!
    Was für eine jämmerliche Politik!
    Nahtlos setzt diese "Mitte" (=FDP/CDU) die Politik des Zentrums der Weimarer Republik fort, indem sie damals dem Ermächtigungsgesetz zustimmten & heute die Voraussetzungen schaffen, die Nazi-Partei AfD an die Macht zu bringen.
    Wie erbärmlich sind diejenigen, die aus der Geschichte aber auch gar nichts gelernt haben: dumm & machtgeil.
    Herr Baum hat recht: ein Hauch von Weimar umweht diese Politik
    Ich bin angewidert.

    Bernd Preßler, Ahnatal.

  • Kirchhoff, 06.02.2020

    Es ist eine Schande für unser Land und Sie haben aus Machthunger, denn Dummheit war es nicht, die Geschichte vergessen. Wie kann es sein dass Sie die Demokratie so in Gefahr bringen? Gibt es auch unter Liberalen keinen Anstand mehr? Haben Sie kein Gewissen? Treten Sie zurück, entschuldigen Sie sich und bitte versuchen Sie nicht den Wähler weiter für dumm zu verkaufen. Lassen Sie den Nazis keinen Millimeter Raum und hören Sie diesen Verbrechern zu und dann, treten Sie den politischen Kampf gegen die Nazis an oder gehen Sie aus der Politik. Ich schäme mich für Ihre FDP in Thüringen.

  • M.S., 06.02.2020

    Moral und Anstand sind hohe Werte.
    Für die Macht drauf zu treten ist widerlich.
    Ich schäme mich für sie, sie sind ein von Faschisten gewähltes 5% Wrack.

  • Mike, 06.02.2020

    Hall FTP
    also ich bin total empört über das Hinwegsetzen des Wählerwillen von gestern. Sie lassen sich echt von Nazis wählen. 75 Jahre nach Auschwitz. Ekelhaft. Auch FTP Lindner und Kubicki gratulieren sogar dazu. Wahnsinn.
    Das wird der Tod der FTP sein und sie werden in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.
    Ein empörter Bürger.


Neuer Gästebucheintrag

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus, wenn Sie einen neuen Eintrag im Gästebuch vornehmen wollen:

Sicherheitscode
* Pflichtfelder


Mit Absenden des Gästebucheintrages stimmen Sie der Veröffentlichung Ihres Namens, des Eintragstextes sowie der ggf. erfassten optionalen Daten (Link zur Website, Wohnort) ausdrücklich zu. Die eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht, jedoch für den Fall von Anschlussfragen gespeichert. Ihre im Gästebuch eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis wir zur Löschung aufgefordert werden, Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt.
Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.