Einträge 423 - 404 von insgesamt 803

  • Manfred Maier, 05.02.2020

    Toll Herr Kemmerich, wie Sie das hingekriegt haben !
    Damit hat sich die FDP mal wieder geoutet, was sie eigentlich darstellt. Sie ist weder freiheitlich noch demokratisch, sondern nur eine Ansammlung von geld- und machtgeilen Politikern, die für ihre persönlichen Vorteile jeden Anstand über Bord werfen.

  • Ulli Melzer, 05.02.2020, aus Suhl

    Welch widerlicher Abgesang auf eine Partei, die sich "Frei" und "Demokratisch" nennt und sich nun in eine Position heben läßt, die weder von uns Thüringer Wählern gewollt, weil gewählt war , war noch die Meinung Thüringer Bürger repräsentiert.
    Die Machtgeilheit eures Chef-Demagogen zeigt mit dieser Farce, das Deutschland solche Leute bewußt nicht wählt. Der Schulterschluß mit Nazi-Höcke läßt Euch hoffentlich als Partei bald daran ersticken.
    Es gab Zeiten, da habe ich selbst daran geglaubt, dass ein FDP der Meinungsvielfalt in unserem Land gut tut. Das ist nun endgültig vorbei, für jeden der FREI un dDemokratisch denkt.
    Schämt Euch !

  • demokrat, 05.02.2020

    Herzlichen Glückwunsch an Herrn Kemmerich. Die Mehrheit der Thüringer hatte konservativ gewählt und erhielt heute einen konservativen Ministerpräsidenten. Ich als Nichtwähler habe heute seit langem wieder sehen können, dass die FDP mutige Leute hat, die CDU endlich mal Rückrad bewiesen hat und die AFD immer für einen Lacher gut ist. Die anderen zeigen nun, dass sie nicht wie letzte Woche versprochen nur das Wohl Thüringens im Blick haben, sondern dass ihnen Thüringen egal ist. Eine Minderheit bedroht jetzt mit Geschrei auf den Straßen die Demokratie. Dies erinnert mich an den Hitler SA-Prügeltrupp. Thüringen hätte die einmalige Chance echte Demokratie zu leben. Es gäbe kein Fraktionszwang, jeder Abgeordnete könnte selbst entscheiden, was für Thüringen gut und wichtig ist.
    Bleiben Sie bitte standhaft, passen Sie auf Ihre Familie auf. Ich wünsche Ihnen viel Kraft. So ein Verhalten bringt Nichtwähler an die Urnen und die Menschen wieder von der AFD zur MItte zurück,

  • Kisseler, Berthold, 05.02.2020, aus Jena

    Die meisten anderen Gästebucheinträge vom heutigen Tag geben ein beredtes Zeugnis dafür, wie viele sich als Unterstützer einer von äußerst links geführten Landesregierung in Sachen Demokratie vermeintlich auf der richtigen Seite wähnen. Deswegen muss ich mich zu Wort melden.
    Ich bin beindruckt davon, dass die FDP als kleinste Fraktion als einzige den Mut aufbrachte, einen Kandidaten aufzustellen, um die extremen politischen Ränder am Regieren zu hindern. Ebendies wäre auch die Aufgabe von Grünen, SPD und CDU gewesen. Grüne und SPD haben bereits vor 5 Jahren ohne Not den Dammbruch begangen und mit der Linken gemeinsame Sache gemacht. Sie halten anscheinend aus reiner Machtgier noch heute daran unter Führung der Linken fest, auch wenn sie mit ihr keine Mehrheit haben. Es müsste aber für die nicht extremen Parteien darum gehen, die Extremen von der Regierung fernzuhalten, anstatt sie ins Amt zu heben, weil dies dem Fortkommen Thüringens nämlich in jeder Hinsicht abträglich ist. Dem neugewählten Ministerpräsidenten ist es zu danken, dass er dies erkannte und die Verantwortung für Thüringen übernommen hat. Nun weiß ich, dass es doppelt richtig war, FDP zu wählen. Denn nur so hat unsere Demokratie eine wirkliche Chance! Herzlichen Glückwunsch für dieses demokratische Engagement und zu diesem Erfolg!

  • Lothar Müßig, 05.02.2020

    Herr Kemmerich,
    Sie sind eine Schande für Deutschland und Sie sind ein Schaden für Deutschland!
    Ich hoffe, dass bei Ihnen bald Einsicht einkehrt und dass Sie Ihr Amt schnellstens zurückgeben.
    Mir fehlen die Worte!

  • Renate Matthes, 05.02.2020, aus Kölleda

    Man schämt sich für soviel Unverschämtheit sich so ahnungslos hinzustellen, Herr Kemmerich sollte sich schämen die Thüringer als so dämlich hinzustellen. SIE SOLLTEN SCHNELLSTENS von der Bildfläche verschwinden.Gux

  • Burkard Kreppel, 05.02.2020

    Sich von Faschisten wählen zu lassen, das ist eine Schande!

  • Selmy, 05.02.2020

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Coup. Sich von Nazis zum MP wählen zu lassen ist schon dreist. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte bei diesem Schmierentheater. Wie macht sich eigentlich so ein Hakenkreuz auf der FDP-Fahne?
    Gibt es so was wie Rückgrat nicht in Thüringen, denn der Mohring gehört in die gleiche Schublade von Politikern, die keiner braucht oder haben will. Es geht nur um Posten und Macht oder Machtverhinderung, egal was die Bürger möchten. Ich hoffe, dass die Wähler in Zukunft auf euch verzichten und ihr bedeutungslos werdet. Ach so, seid ihr ja schon.

  • Faß, 05.02.2020, aus Rodenkirchen

    Pfui! Stärke der FDP wäre gewesen, die Wahl zum Ministerpräsidenten nicht anzunehmen. Mit dieser Machenschaft wurden auch in den Zeiten vor dem 2. Weltkrieg Hitler usw. an die Macht gebracht. Ein Mensch wird nur so stark, wie man ihn macht!
    Treten Sie zurück und zwar von allen Ämtern.

  • Hilda Völk-Cornelis, 05.02.2020, aus Berlin

    SCHÄMT EUCH!!!!!!
    WIe konnte Kemmerich diese Wahl annehmen? Als Liberaler von Höckes Gnaden! Steigbügelhalter der AFD!
    Da werden sich Scheel, Genscher, Hamm Brücher umd viele mehr im Grabe umdrehen!
    Die FDP ist nicht mehr wählbar. Wer einmal.......dem glaubt man nie mehr.
    Hatten Sie keinen Geschichtsunterricht? Oder geht Macht über alles? Und danach war es wieder keiner!
    Haben Sie wenigstens den Anstand und erklären den Rücktritt.

  • Matthias Rhode, 05.02.2020, aus Altenburg

    Ich bin fassungslos und erschüttert darüber, was heute im Thüringer Landtag passiert ist! Die Gier nach Macht scheint bei Ihnen größer zu sein als jegliche Vernunft, größer zu sein als jegliche Verantwortung für dieses Bundesland! Schämen Sie sich! Und das mit 5 Stimmen über der 5%-Hürde bei der letzten Wahl! Unglaublich!

  • Harry Niebuhr, 05.02.2020, aus 29223 Celle, Bonifatiusstraße 5

    Herzlichen Glückwunsch an Herrn Kemmerich zur Wahl zum Thüringer Ministerpräsidenten!
    Vielleicht wird - wie schon häufig in der deutschen Geschichte - Thüringen aus diesmal wieder Vorreiter. Und zwar mit der ersten nationalkonservativ-wirtschaftsliberalen Koalition aus FDP, CDU und AfD. Wenn diese gut funktioniert (was ich erwarte), könne das Modellcharakter für ein vergleichbares Bündnis im Herbst 2021 (vielleicht auch schon eher) auf Bundesebene haben.
    Einstweilen alles Gute. Ich habe mich schon lange nicht mehr so gefreut wie heute gegen 13:30 Uhr als der DLF die Wahl von Herrn Kemmerich vermelden musste.

  • RNSCH, 05.02.2020

    Hier git es nur ein Wort zu sagen: VERRÄTER!
    Man kann nur hoffen, das eine Partei wie die FDP bei den nächsten Wahlen aus allen Landtagen fliegt. Das wäre das richtige Signal.

  • schneider, 05.02.2020, aus noch Deutschland

    Der Vorhang ist gefallen und zeigt sein braunes Gesicht bei FDP und CDU
    Regieren um den Verrat der Demokratie.
    Sagen sie nicht sie hätten ja nicht gewusst dass die AFD ihrem Kandidaten in den Posten helfen würde.
    Das haben wir nicht gewusst, dafür können wir nichts und überhaupt ... hatten wir in Deutschland schon.
    Was sie sich heute zurecht gebogen haben ist eine Ohrfeige für die Wähler die sie noch haben, bzw. hoffentlich hatten.

  • gerold Jaap, 05.02.2020, aus Cumlosen

    Es ist besser mit Unterstützung von Faschisten zu regieren - als gar nicht zu regieren !!! Ich hätte das nie für möglich gehalten, das die Partei von Hans Dietrich Genscher so tief sinken könnte.

  • Dr. Ronald Schade, 05.02.2020, aus Leinefelde

    Herr Kemmerich sowie die gesamte FDP in Thüringen: Schämen Sie sich, so wie ich mich seit heute schäme, Thüringer zu sein!

  • Martina Häusler, 05.02.2020, aus Kraichtal

    Meine Mutter musste mit ihrer Familie in den letzten Kriegstagen vor den Nazis flüchten da sie damals als junge in Weimar mit Entsetzen halb verhungerte Gefangene aus dem KZ Buchenwald gesehen hatte, die Bombentrümmer wegräumen misste. Sie hatte aus Mitleid einem Gefangenen ihr Pausenbrot gegeben und wurde dabei von den Nazis beobachtet. Meine Mutter war mit ihrer Familie in Weimar untergekommen. Sie musste sagen wie sie heißt und wo sie wohnt. Daraufhin ist die Familie geflüchtet, Meine Oma war Witwe mit 2 Kindern. Bei uns in der Familie heißt es so etwas nie wieder!!! Die FDP hat sich als demokratische Partei disqualifiziert, da sie mit einer Partei, welche die Gräueltaten der Nazis verleumdet, die Nazizeit einen \"Mückenschiß in der deutschen Geschichte \" nennt und allen Andersdenkenden absolut negativ gegenübersteht. Es gibt keine negativere Partei als die AFD. Schämen Sie sich, auf alle Fälle wird in meiner Familie nie FDP gewählt nach diesem Fauxpas.

  • DK, 05.02.2020

    Was heute im Thüringer Landtag geschehen ist, ist für mich unfassbar und beschämend. Die Thüringer FDP widert mich an und hat für mich jegliche demokratische Legitimation verloren.

  • Maria Herrmann, 05.02.2020, aus Solingen

    Schämen - Sie - sich !!!

  • Scheer, 05.02.2020

    Schämt Euch !!!0Das ist der Anfang der Weimarer Republik 2.0


Neuer Gästebucheintrag

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus, wenn Sie einen neuen Eintrag im Gästebuch vornehmen wollen:

Sicherheitscode
* Pflichtfelder


Ihre Daten werden von uns nur zu dem vereinbarten Zweck verarbeitet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte mehr in unserer Datenschutzerklärung.